EINZELTHERAPIE

GRUPPENTHERAPIE

DIAGNOSTIK

VIDEOTHERAPIE

COACHING

PAARTHERAPIE

SUPERVISION

RAHMENBEDINGUNGEN

Einzeltherapie findet klassischerweise im Zweierkontakt statt. Der Einbezug von wichtigen Bezugspersonen kann hilfreich sein und erfolgt nach Absprache (z.B. Eltern, Partner, Lehrern).

Die Sitzungen dauern i.d.R. 50 Min und finden wöchentlich statt. Für bestimmte Themen oder Methoden können auch längere Blöcke erforderlich sein (z.B. Expositionstherapie bei Angst-, Zwangs-, Traumafolgestörung).

Das Stundenkontingent richtet sich nach Störungsart, – schwere und Chronifizierungsgrad und umfasst meist 12 bis 80 Sitzungen. 

Die Behandlung per Video ist möglich (siehe Videotherapie). Der Anteil von Präsenz- und Videositzungen kann individuell und flexibel festgelegt werden.

ABLAUF

In den ersten Sitzungen können Sie mich, meine Arbeitsweise und die Räumlichkeiten unverbindlich kennenlernen. 

Wir verschaffen uns einen Überblick über die bestehenden 

Erst nach dieser „Probezeit“ entscheiden wir gemeinsam, ob eine Psychotherapie bei der Krankenkasse beantragt werden soll.

KOSTEN

Die Kosten der Therapie werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Voraussetzungen sind dabei das Vorliegen einer Indikation für Verhaltenstherpie sowie einer psychischen Erkrankung. Beides klären wir in den ersten Sitzungen (siehe Ablauf). 

Die Übernahme der Kosten durch die private Krankenkasse ist i.d.R. ebenfalls gegeben. Bitte informieren Sie sich vorab bei Ihrer Versicherung über Ihre individuellen Vertragskonditionen. 

Es steht Ihnen auch frei die Kosten der Therapie privat zu bezahlen, beispielsweise um Diskretion gegenüber der Krankenkasse zu wahren.